Browsing tag:

Usbekistan

AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Rückflug

Morgens um 4:50 Uhr ging unser Flug von Tashkent zurück nach München über Moskau. Die Ablughalle des Flughafens in Tashkent war entgegen der tristen Ankunftshalle sehr modern gehalten. Es gab sogar "Duty-free" Geschäfte hinter der Zollabfertigung. Bevor wir jedoch bis dahin gelangten, erpresste uns ein Aeroflot Mitarbeiter mit 25 EUR Strafgebühr wegen Überlänge des Gepäcks. Bei Weigerung würden wir eben ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Endlich Sternenhimmel

Schon nachts, als ich die Toilette aufsuchte, konnte ich die Sterne sehen. Im Mittelstrahl habe ich s die ganze Zeit über gewusst: Wir fliegen noch mal. Alle waren pünktlich früh beim Essen und blickten mit fast feuchten Augen hinaus in den blauen Himmel und die aufgehende Sonne. Heute wird ein geiler Tag, heute wird unser Abschlusstag. Das Frühstück schmeckte besser als je zuvor und auf dem Sprung zurück ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Immer noch Schnee – Sessellifte in Usbekistan

Au weia, schon wieder Schneefall. Für heute hatten wir beschlossen an der Expedition in das nahegelegene Skigebiet Beldersey teilzunehmen. Nach einem gemütlichem Frühstück fuhren wir mit dem Armeelaster durch das verschneite Usbekistan. Vorbei am Skigebiet in Chimgan - dem Hausberg der Helistation - immer weiter in die Berge hinein. Nachdem der Laster neben einer Blechhütte angehalten hatte, herrschte ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Wieder nur Schnee – Paintball

Der Draht zum lieben Gott erwies sich leider als nicht störungsfrei. Erneut meinte es Frau Holle gut mit uns und schüttelte kräftig die Betten aus. Nicht das man sich über Schnee beschweren sollte - gerade mit dem bis dahin schlechten Winter in den Alpen - aber 250cm sind selbst für s Heliskiing mehr als ausreichend. Nach einem ruhigen Vormittag, den wir nicht im nahegelegenen Skigebiet verbringen wollten, ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Ausflug nach Tashkent

Die Wettervorhersage bewahrheitete sich und wir beschlossen einen Trip nach Tashkent zu unternehmen. Unser Reiseführer Timoa im Hotel organisierte uns Natascha. Die Hauptstadt mit entweder 2.5 oder 3.5 Mio Einwohnern - da wollte sich keiner so recht festlegen - präsentierte sich auch im Tageslicht als ziemlich trostlos. Einzig die Regierungsgebäude und internationalen Hotels hoben sich modern und ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Diesig – no risk no fun

Heute verdiente sich Albert seinen Titel "Crashtestdummy". Die Wächte runter, weg war er. Bange Sekunden später dann der Funkspruch, wie wir nicht fahren sollten. Ob da einer gewisse Erfahrungen gemacht hatte ? Nun denn, dass die Tchechen ihm zum Abschied einen Helm geschenkt haben, spricht Bände. Das Wetter hatte sich verschlechtert und die Sicht war nicht mehr ganz so optimal. Doch Meter haben wir ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Erster Heli Tag

Nach dem reichhaltigen Frühstück eilten wir in die Zimmer, um uns für den eigentlichen Zweck unserer Reise vorzubereiten: Heliskiing. Der ehemalige Armeehubschrauber MI-8 in den Farben der Republik Usbekistan stand am Ufer des Sees für uns, eine 10köpfige tchechische Reisegruppe und einem russischen Ehepaar bereit. Mit samt der Bergführer und der dreiköpfigen Besatzung waren wir 24 Personen. Der Himmel ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Usbekistan: Ankunft in Tashkent und erste Probleme

Morgens um 3:15 Uhr erreichten wir Tashkent, die Hauptstadt von Usbekistan. Am Flugfeld standen mehrere Personen herum, die allerdings teilweise den Eindruck erweckten, als wären sie nicht unbedingt beim Flughafen angestellt. Das Land steht ja unserem grossen Freund den USA sehr nahe, ist doch z.B. auch eine Station der US-Armee hier errichtet worden, um den Auftrag in Afghanistan zu erfüllen. Diese Nähe ...
AsiaSnowboardingUzbekistan

Heliskiiing in Usbekistan – Das Abenteuer beginnt

Die Reise von Jakob und mir beginnt in einem Airbus 320 der Aeroflot auf dem Weg von München nach Moskau Sheremetyevo; und schon das erste Kuriosum: Bei der Fluggastkontrolle durfte ich meine Schuhe ausziehen, George W sei Dank. Neben gutem Essen und gewohnter Innengestaltung des Flugzeugs verlief der Flug ruhig. Planmässig ging s dann in den Anflug auf Moskau. Eine beinharte Landung in atemberaubender ...