Kewlona & Lake Country
Canada North America Travel

Kewlona & Lake Country

Gegen 17 Uhr kommen wir am Wood Lake Campingplatz an. Auf den ersten Blick wirkt dieser wenig gepflegt, doch nach ein paar Minuten umschauen bietet der See samt Platz wirklich Abwechslung. Der Stellplatz ist direkt am Sandstrand vor der Marina. Motorboote unterschiedlicher Größe können gemietet und auf dem See ausgeführt werden. Im unmittelbar angrenzenden Turtle bay Motel kommen Simone und Marion unter.

Für das Abendessen soll es zum Rebensaftproduzenten Grey Monk gehen. Ehemals aus der Schweiz ausgewandert bietet dieses Weingut nicht nur Proben sondern auch eine verzügliche Küche bei grandioser Aussicht auf den Okanagan See an. Letztenendes bläst eine frische Brise und wir verlagern den Tisch nach drinnen. Das Essen ist hochpreisiger und bis auf meinen Lachs wohl sehr gut, bei mir eher durchschnittliche (vor allem für den Preis). Den Abend lassen wir im Hotelzimmer ausklingen und gehen früh schlafen.

Heute (21.) passiert nicht wirklich viel vor dem Spiel. Es geht wieder zurück in die Sportsbar Rivals an der Marina in Kelowna. Um 11:30 sind wir mit einem anderen Pärchen noch alleine, kaum ist es 5 Minuten vor Anpfiff füllt sich die Bar mit außerordentlich jungen Deutschlandfans. Nach der Zitterpartie laufen wir am Kai entlang und geniessen das Drumherum. Die Stadt hat einen Piratentag initiiert, wo behinderte Kinder allerlei Aktivitäten inkl einer symbolisierten Piratenschlacht auf verkleideten Segelbooten bekommen. Jung, alt, behindert oder nicht haben einen Riesenspass bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad.

Zurück am Campingplatz in Lake Country machen wir Mittagspause am Strand, um den Abend auf der Teresa der Kneipe ausklingen zu lassen.