Hawaii North America US Eastcoast US Westcoast Tips

Die Christen gehen auf die Strasse

Nach getaner Arbeit (einem Plattenlabel VP und A8 Kunden ein wenig den Bauch gestreichelt) beschliessen Sven und ich, „DaVinci Code“ anzusehen. Heute ist weltweit Premiere und den Gedanken haben auch andere. Die ersten zwei Kinos sind im Internet bereits ausgebucht und auch persoenliches Erscheinen aendert nichts.
Also ab in den Apple Store in „The Grove“ und online Verfuegbarkeiten pruefen / und tatsaechlich haben wir in Westwood Glueck. Dos Kartos und ab ins Auto. Dort angekommen stehen die Leute bereits um einen Block an, weil es in US keine Platzvergabe gibt. Ja ja, so ist das hier Das Land des Fortschritts.
Wir bekommen trotzdem noch einen guten Platz und werden dort sogar mit leichtem Christengemurmel musikalisch und moralisch auf den Film eingestimmt. Wie ich gelesen habe, drehen auch die Kirchenoberhaeupter in Europa ein wenig am Rad. Naja, was ist denn eigentlich dabei, wenn Jesus auch mal Spass haben wollte und den Kondom vergessen hat ? Macht das irgendwie die coole Nummer vom Brot und dem Wein, oder die Copperfield action mit dem „gehen ueber Wasser“ weniger einzigartig ?
Also ehrlich…

Zumindest sind keine Schreihaelse zugegen, die einem ins Ohr plaerren, wie schlimm Hollywood ist und man nur einen anbeten duerfe, naemlich Gott. So geschehen bei den Golden Globes und Oscars. Diese Fanatiker sind auch ohne Gürtel mit länglichen Paketen und Schnüren unglaublich laestige Gesellen.

Da Vinci Code ist mit Tom Hanks als Kunstexperten besetzt. Interessanterweise habe ich keine negativen noch positiven Gefuehle fuer den Film. Da ich das Buch vorab gelesen habe, konnte ich natuerlich einiges vorausahnen, fand dies aber gut umgesetzt. Auf jeden Fall nette Kinounterhaltung.

Wert an der Kinokasse: 6 von 10 Euro