Europe Germany North America US Westcoast Travel

Flugmisere

5:15 Der Wecker geht. Raus aus dem Bett, Koffer einsammeln, Schnellprüfung – alles am Mann. Raus in den lauen noch jungen Julitag in Beverly Hills. Am Horizont tauchen die vertrauten Xenonscheinwerfer des A8 auf und meine Limo rauscht an. Ab zum Flughafen.

Vor Ort in die „Elite Schlange“ und Check-in. Nach langem Hin und Her habe ich in allen drei (ja drei !) Maschinen Notausgangssitze. Der Flug nach Houston verläuft reibungslos. Im Flieger nach Newark, NJ docken wir fast pünktlich ab und kommen ganze 10m weit. Dann wieder vorwärts zum Finger. Die Durchsage lässt mein Herz einen Aussetzer machen: Wir fliegen in zwei Stunden weiter, Anschlussfluege werden ggf nicht erreicht. Sturm in Newark.
Na, klingelt’s ? Ich fliege wieder.
Es geht dann schon früher (1.5 Std) weiter. In Newark angekommen die gute Nachricht. Mein Flieger nach Frankfurt ist noch da. Nur ein Gate nebendran steht die 757 und wartet nicht nur auf mich. Nach über einer Stunde am Gate geht s dann los. Auf dem Taxi stehen wir dann weitere 60min rum. Ich schicke kurz vor Ablfug noch eine SMS nach D wegen Abholen. In der Summe drei Std. plus Verspätung.

Es ist ein wenig holprig beim Start und in der ersten Stunde, aber letztlich landen wir in Frankfurt um 12:25 Uhr statt um 9:25. Selbst meine Koffer sind alle da. Inkl der von Sven. Der flog mit LH direkt nach Frankfurt und mein Papa hat ihn im Terminal 1 abgepasst. Gegen 14:30 sind wir in Fulda – 5:30 Uhr in Los Angeles. Perfekt.
Eigentlich bin ich ganz fit. Was mich wundert. Habe zwar vorm Notausgang auf dem Boden für ne Std geratzt, aber das war s auch schon.