Babyblau – 911er
North America US Westcoast Tips

Babyblau – 911er

Auf einer Webseite habe ich ihn gefunden. Ein Kollege von VW Design ist Porschefan und kommt beim zweiten Mal mit. Das Baby ist trocken, rostfrei (nicht die Regel) und elektronisch komplett fehlerfrei. Selbst der Tempomat geht noch.

Die meisten 911er Carrera Targa (Coupes sind super schwer zu finden) mit Bj. 84-86 liegen so bei 16.000 US$. Man sollte aber handeln und nicht zu knapp !

Ab zum Spediteur in Longbeach.
Auf seiner letzten Fahrt in Kalifornien spendier ich dem Kleinen nochmal die Aussicht auf den Pazifik, bevor er erstmal fuer vier lange Wochen in einem dunklen Container eingesperrt wird. Evelyn hat mir jedoch versichert, dass er nicht einsam ist.

Kontakt Spediteur:
E&M International Transport
Tel:310-725-7016 Fax:310-868-0103

Fakten:
Das Auto steht ca. 1 Woche beim Spediteur und wartet auf die FBI Freigabe. Anschliessend wird der naechst verfuegbare Container gesucht und in 28 Tagen faehrt der Frachter nach Bremerhaven.
Um in Kalifornien von A nach B zu kommen, gibt es daily permits. Einfach zur DMV (gibt s so ziemlich ueberall und entspricht in etwa unserer Zulassungsstelle) fahren und dort eine fuer ca. US$ 20 kaufen. Die Felder ausfuellen – fertig. So kann man die Steuern bei der Anmeldung in Kalifornien sparen (8.25 % vom Kaufpreis). Doppelsteuerabkommen oder Rueckerstattung ? Fehlanzeige !

=> Ab 6 Monate Zulassung und (!) einem Aufenthalte von 12 Monaten (die Absicht reicht auch – Belege) und der dt. Staat verlangt weder Zoll noch Steuern. Hier gilt der Wagen als Umzugsgut.

Kalkulation:
Kaufpreis des Autos………………………………………….
Fracht und Hafengebuehr Longbeach…….1050 US$
Hafengebuehr Bremerhaven…………………..450 US$
ggf. Versicherung…………………………………………….
>>>Summe bilden

10% Zoll auf die Summe
danach
16% MwSt

Ueber die Spedition entrichtet man vor der Abholung des Wagens in Deutschland die Fracht, Zoll, und Steuer. Damit ist das abgehakt. Mit dem Taxi in den zollfreien Bereich und das Auto holen. Eine 8 Tage Nummer kostet 30 EUR. Am Zoll noch die Unbedenklichkeitsbescheinigung (fuer die Zulassung in D) abstempeln lassen. Fertig.
Das kalifornische Kennzeichen habe ich auf dem Wagen draufgelassen und bin in meine Heimat gezuckelt. Ok, beim Porsche macht der Zoll wegen TUEV keine Zicken und funktionieren sollte er ja auch. Ansonsten eben mit dem Haenger hochfahren.

01 Comment

  1. weltenbummler

    Babyblue ging letzten Herbst (2016) für mehr als den 2fachen Kaufpreis an einen liebevollen neuen Eigentümer. Es waren schöne 10 Jahre!

    15. Juli 2017