Iron Man Premiere, Los Angeles
North America US Westcoast Tips

Iron Man Premiere, Los Angeles

Am 30. April fand die Weltpremiere von Iron Man in Los Angeles statt. Einer der Gründe nach Kalifornien zu fliegen. Der (unbekannte) Superheld aus dem Marvel Universum spielte am ersten Wochenende in US über US$ 100 Mio und US$ 96 im Rest der Welt ein. Damit reiht sich Tony Stark und Pepper Potts ein in die legendäre Riege der 100 Mio Klasse.

Neben Häppchen und Palmen ist das wohl die beste Nachricht. Am Samstag abend ging es dann nach einer ereignisreichen Woche wieder gen Deutschland. Bereits um 18:00 in der Lounge vertrieb ich mir die Zeit mit Arbeiten. Als ich gen Toilette aufbrach stellte ich mit Schrecken fest, dass es bereits 20:28 Uhr ist. Wo war der Aufruf seitens der Lounge ? Zurück zum Laptop, einpacken und in Höchstgeschwindigkeit zum Gate. Dort angekommen, reihte Singapur gerade seine Passagiere ein ? Wo zum Henker ist mein Lufthansa Flieger? Mist, die haben das Gate geändert. Andere Seite vom Terminal. Als ich umdrehte kam schon die Durchsage:“Wir suchen Passagier Röder, bitte begeben Sie sich sofort zum Gate, wir schliessen in zwei Minuten“. Es rennt sich so beschissen mit Sandalen…in der Flugzeugtür bin ich dann fast zusammengebrochen, zur Belustigung des Kabinenpersonals. Auf 4G hingesetzt die nächste Durchsage: „Wir suchen Passagier Röder, bitte melden Sie sich unverzüglich beim Personal, wenn Sie an Bord sind.“ Oh je, jetzt gibt s heisse Ohren.
Dann kam auch noch der Purser und fragte mich, wo ich denn sei. „Äh, hier, wieso?“. Nun Sie sitzen auf 1G und der Platz ist leer. Dort verbrachte ich den Flug nach München, ohne dass ich was vom Essen oder Unterhaltungsprogramm mitbekam. Ich bin auf dem 1. Klasse Bett eingeschlafen und erst kurz vor München wieder aufgewacht.

Ab heute komme ich jetzt immer zu spät, sollte dass die Belohnung von Lufthansa sein. Und die Dame, die mich eincheckte, habe ich noch genau im Gedächtnis. Wenn ich in wenigen Wochen wieder da bin, sage ich danke.