Venice, CA
North America US Westcoast Worldtrip

Venice, CA

Mit zwei Stunden Verspätung kommen wir in LA. Zum Glück geht die Einreiseprozedur sehr schnell und nur 30min später sitzen wir in unserem Mietwagen.

Tag 1 verbringe ich mehr oder weniger im Abercrombie und dem Camarillo outlet. Meine Güte, mir war nicht klar was man alles kaufen kann ?! Das Wetter ist herrlich sonnig, aber durchaus frisch. Von der Umgebung sehen wir nicht viel. Das steht für die folgenden Tage auf dem Programm.

Tag 2 beginnt ähnlich früh. Um 6 Uhr muss Philipp aufstehen, um an einer Telko teilzunehmen. Wir machen Frühstück und düsen Richtung Malibu los, am PCH 1 entlang. Surfer gucken, Strandhäuser bestaunen und kurvige Hügel mit dem Auto erklimmen. Nachmittags ist der Hollywood Blvd dran – Sterne gucken. Nach der Tour am Morgen darf auch mal der typische Tourikram nicht fehlen.
Um 15:00 Uhr finden wir uns auf 3 rd Street in Santa Monica ein. Apple verkauft heute das iPad mit 3G. Die Schlange ist nicht allzu lang, doch zum Verkauf um 17 Uhr wird das volle Obstmotivationsprogramm geboten. Inkl kreischender Mitarbeiter, die „high 5“ an der Menge vorbeirennen. Nur damit das klar ist: ich habe mich erst um kurz nach Vier eingereiht und habe das iPad um 17:32 gekauft. Nicht so schlimm, also.
Aus Marketing Sicht ein Renner. Mein eigener Verkäufer holt mich ab, verkauft und berät mich. Apple ist einfach kundenorientiert !

Mit Henrik – Mitbewohner von Philipp und Sonia – tauchen wir im SLS Hotel noch spät abends in die Szene ein. Vorher waren wir kurz auf dem Sofa eingenickt. Der Türsteher fegt uns um 2 Uhr aus dem Hotel, Sperrstunde.

Tag 3 dient der netbook Jagd. Endlich werden wir fündig. Nein keine Bange, ich (!) habe mir keins geholt. Anschließend fahren wir Highland Ave gen Norden zum Mullholland Dr. Nebst Aussichtspunkt über dem Hollywood Bowl bietet sich die Strecke hervorragend zum Schwärmen an: welches Haus würde ich kaufen, wenn ich Geld hätte? Coldwater Cyn links ab Richtung Beverly Hills und unter den Palmenalleen des Canon Dr rein ins teure Viertel von BH. Rodeo, Beverly und Wilshire sind die wohl bekannten Str.Namen der Gegend.
Den Nachmittag lassen wir lässig in Venice auf der Veranda ausklingen. Mittlerweile herrscht auch eine T Shirt Temperatur, denn der Wind hat nachgelassen.
Für 20:30 haben wir auf Abbot Kinney einen Tisch beim Spalenier. Im „other room“ trinken wir mit Philipp und Sonia noch einen Wein. Wen treffe ich da ? Bianca, Ex Mitarbeiterin von der Ex Audi Agentur. Kleine Welt. Die Mädels sind angeschwipst und nicht müde, als wir zu Hausen sind. Spontan wird eine Fl Wein geköpft und die Herrschaften saufen und rauchen auf der Veranda.

Tag Nr. 4 bricht an. Wieder nur bis 6:00 gepennt. Die Couch kann s eigentlich nicht sein. Die ist bequem. Senile Bettflucht :-)?
Philipp hat sich einen neuen Designertisch rausgelassen und der alte gehört ins Büro. Vorher muß er aber dem Farbtrend des Hauses angepasst werden. Also im „Hardware Store“ auf Lincoln Schmiergelpapier und Farbe kaufen und los geht’s. Hier haben die Läden ja auf am Sonntag. Die Prozedur dauert nicht lange und der Tisch hat die erste Schicht weiße Farbe drauf. Anschließend ein ruhiges Schwätzchen auf der Veranda und dann noch ab nach Venice mit dem Fahrrad. Am ocean front walk entlang gen Santa Monica. Am Pier bummeln und zurück ins wilden Treiben von Venice. DienSchausteller am Strand sind immer wieder sehenswert. Gemütlich radeln wir durch ruhige Straßen zurück. Der Tag neigt sich dem Ende und die Etappe 2 nähert sich – Cook Islands.

Courtland St,Venice,Vereinigte Staaten

02 Comments

  1. Anonymous

    Wieso eigentlich A…A.. in Los Angeles? Liest sich nicht sooo unangenehmm, und zu Hause regnet’s eh nur

    Jochen

    3. Mai 2010
  2. roederhallo

    Ach Jochen., 🙂 , keine Sorge, ich wollte dem Terminus Am Arsch der Welt treu bleiben :))

    8. Mai 2010