Saisonauftakt

weltenbummler

Die Saisoneröffnung erfolgte im Pitztal am Gletscher am 13.11. Eine gute Idee, die aber auch ziemlich viele andere hatten. Die Schlange an der U Bahn war ziemlich lange, obwohl wir relativ pünktlich um 8:45 Uhr vor Ort waren. Tja um kurz vor 11 Uhr waren wir dann endlich auch auf dem Berg.Belohnt wurde das mit strahlendem Sonnenschein und gutem Schnee. Zum Glück entzerrte sich ein wenig die Masse an Gästen und sogar abseits der Piste konnte man ein paar Spuren ziehen. Den Hang, den wir letztes Sylvester gefahren sind, habe ich aber mal ausgelassen. Gute Idee, denn dort und weiter unten sind zwei kleine Lawinen abgegangen.
Draußen in der Sonne schmeckte es dann lecker und bevor alle wieder runter wollten, wurde der kurze Trip auch etwas früher beendet. Auf der Rückfahrt über den Paß wurden wir dann mit dem netten Anblick der Zugspitze belohnt.

Gestern ergab s sich spontan. Ab nach Stubai. Auf der ganzen Fahrt hingen die Wolken tief und es schneite. Da Stubai auf meinem Mist gewachsen war, hagelte es natürlich Kommentare wie schön es wohl in Hintertux sein muß. Pah, kaum in der Gondel, durchstach die die Wolkendecke und der Blick wurde frei auf einen herrlichen Wintertag. Der Schnee war teilweise Pulver pur in einigen Ecken, auch wenn es nur für 2 oder 3 Schwünge reichte. Dummerweise kostete eine falsche Abbiegung die Kante – gleich 2mal die Kante eingedrückt, weil da eigentlich ne Felswand war statt eines Schneehangs. Direkt unter der Gondel war die Aktion doppelt peinlich.
Damit ist mein € 50 Brett vom Flohmarkt nun nach 4 Jahren immer noch nicht hin. Bin den ganzen Tag noch weiter auf der Kante gefahren. Komisch, aber das neue Brett ist ja schon unterwegs.

Next Post

Ruhige Vorweihnachtszeit

Mit einem Hotelgutschein für 2 Nächte HP plus Therme in Fügen ausgestattet, ist das Verhältnis Komfort und Kosten schon mal ausgewogen. Das Wetter spielte auch mit. Nach Tagen voller Sturm und Schnee scheint am Samstag morgen pünktlich die Sonne. Die Pisten sind leer, der Schnee eigentlich eher Staub und die […]