Zwischenstopp LA

weltenbummler

Die Wahl fiel erneut auf Los Angeles als Zwischenstopp auf dem Weg nach Südsee/ Neuseeland/ Australien. Air New Zealand bringt uns sicher und bequem in einem brandneuen 777 in die Stadt der Engel.
In Venice haben wir durch couchsurfing ein Apartment direkt am Meer gefunden. Die Gegend ist zwar  nicht so wirklich prickelnd, als wir im Dunklen ankommen, aber es sieht schlimmer aus, als es ist. Am nächsten Morgen ist dann der Strand auch nur ein Querstrasse entfernt und in der Morgendämmerung erwacht Venice langsam zum Leben.
Die anstehenden Tage sind dem Einkaufen und Besuchen von alten Freunden gewidmet. Die Third Street Promenade muss mit Apple, Abercrombie & Co herhalten, wie kulinarische Höhepunkte im In N Out Burger auf Venice Blvd, The Griddle Cafe auf Sunset/ Fairfax für Pfannkuchen und letztlich ein Geheimtipp von Johannes: Speranza, 2547 Hyperion Avenue in Silverlake.

Bereits nach nur drei Nächten wackelt der Flieger bereits wieder mit den Flügeln und es geht nach Fiji. Leider wird diese Strecke nicht von NZ geflogen und wir kommen in den Genuss mit Air Pacific zu fliegen. Ein Wunder, dass die Mühle überhaupt abhebt – naja vielleicht ein wenig übertrieben, aber das Gerät hat locker ein paar Jahre auf dem Buckel. Schon alleine die Bestuhlung ist Antik, mit Videos die noch über Videorekorder für das gesamte Flugzeug zentral angesteuert werden.

Bula.

Next Post

Yasawas

Während der Flughafen nicht wirklich eine Überraschung darstellt, so ist die Marina in Denarau schon ziemlich schick. Entgegen den Erwartungen an eine rudimentäre Anlage erwartet uns ein piekfeiner Yachthafen mit schicken Segelbooten, zu dem eine Strasse durch feine Villenviertel führt. Das hört sich irgendwie in Reiseführern irgendwie anders an. Der […]